Pressemitteilung

CTS Eventim: Bestes Halbjahresergebnis seit Börsengang

Konzernumsatz steigt per 30.06.2006 um 29 % auf 186,8 Mio. Euro und EBIT um 45 % auf 30,1 Mio. Euro / Highlights: margenstarker Ticketverkauf im Internet, erfolgreiche Fußball-WM, hochkarätige Tourneen und Produktinnovationen

München, 17. August 2006. Die CTS Eventim AG verzeichnete in den ersten sechs Monaten des Jahres 2006 deutliche Zuwächse bei Umsatz- und Ergebnis. Zudem konnte Europas führender TicketVermarkter für Konzert-, Theater- und Sportveranstaltungen sowie Anbieter von Live Entertainment die Marktposition im In- und Ausland weiter ausbauen. „Das erste Halbjahr 2006 ist für uns das erfolgreichste seit dem Börsengang im Februar 2000“, sagte Vorstandsvorsitzender Klaus-Peter Schulenberg. Die reibungslose Abwicklung des Ticketing für die Fußball-WM, der margenstarke Verkauf im Internet sowie hochkarätige Tourneen internationaler Pop- und Rockstars prägten die ersten sechs Monate des laufenden Jahres.

Zweistelliges Wachstum bei Umsatz und Ergebnis
Die CTS Eventim AG steigerte im ersten Halbjahr 2006 alle wesentlichen Kennzahlen. „Wir sind weiter auf Wachstumskurs und konnten vor allem unsere Ergebniszahlen signifikant verbessern“, unterstrich Schulenberg. So legte der Konzernumsatz nach vorläufigen Zahlen um 29 % auf 186,8 Mio. Euro zu (Vorjahr: 144,3 Mio.). Das EBIT erhöhte sich auf 30,1 Mio. Euro (Vorjahr 20,7 Mio.; + 45 %). Die EBITMarge betrug 16,1 % nach 14,3 % im Vorjahr. Das EBITDA wuchs um rund 46 % auf 33,5 Mio. Euro (Vorjahr: 22,9 Mio.). Das Konzernergebnis betrug 14,5 Mio. Euro (Vorjahr: 9,2 Mio.; + 57 %); das Ergebnis je Aktie erhöhte sich auf 0,60 Euro (Vorjahr: 0,38). Der Cashflow wuchs nach 16,5 Mio. Euro im Vorjahr auf 22,5 Mio. Euro (+ 36 %).

Zuwächse in den Segmenten Live Entertainment und Ticketing
Im Segment Ticketing sorgten die Fußball-WM und der margenstarke Verkauf im Inter-net für einen Umsatzschub. Bei einem Umsatz vor Konsolidierung zwischen den Seg-menten von 56,8 Mio. Euro (Vorjahr: 33,3 Mio.; + 71 %) konnte CTS Eventim das EBIT um 61 % auf 16,9 Mio. Euro verbessern (Vorjahr: 10,5 Mio.). Das EBITDA stieg von 12,6 Mio. Euro auf 20,1 Mio. Euro (+ 60 %). Die Bruttomarge lag im Ticketing bei 66 %, die EBIT-Marge bei 30 %. Im Segment Live Entertainment war das erste Halbjahr 2006 von einer hohen Veranstaltungsdichte mit ausverkauften Tourneen und Events ge-prägt. Dazu zählten die Konzerte von Xavier Naidoo, Depeche Mode, Bon Jovi, zahl-reiche Rock-Festivals sowie die Produktion The Rat Pack. Der Umsatz wuchs vor Kon-solidierung zwischen den Segmenten auf 131,9 Mio. Euro (Vorjahr: 112,9 Mio.; + 17 %). Das EBIT lag bei 13,1 Mio. Euro (Vorjahr: 10,2 Mio.; + 29 %); das EBITDA bei 13,3 Mio. Euro (Vorjahr: 10,4 Mio.; + 29 %).

Fußball-WM sorgt für Innovationsschub – „Fansale.de“ startet im September
CTS Eventim wickelte den Verkauf der rund 3,2 Millionen Eintrittskarten für die Fußball-WM professionell und äußerst erfolgreich ab: Erstmals bei einer WM konnten alle 64 Spiele ausverkauft und die Stadien zu 99,98 % besetzt werden - ein einmaliger Wert. Eine eigens entwickelte Software und ein hoch qualifiziertes Team im FIFA World Cup™ Ticketing Center (FWCTC) trugen hierzu maßgeblich bei. „Wir haben unseren Bekanntheitsgrad im In- und Ausland deutlich gesteigert und unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt“, erklärte Vorstandsvorsitzender Schulenberg. Zudem sorgt die Fußball-WM für einen Innovationsschub: Der erfolgreiche Einsatz der RFID-Technologie zeigt die künftigen Möglichkeiten beim Ticketing auf. Über die von CTS Eventim entwickelte Resaleund Transferplattform konnten die Fußball-Fans ihre WM-Eintrittskarten nach den Regularien des Organisationskomitees verkaufen oder an andere Personen übertragen. Im September startet der Konzern als erster Anbieter am deutschen Markt die Wiederverkaufsplattform „Fansale.de“ für Konzert- und Sporttickets. Die Kunden profitieren dabei vor allem in punkto Sicherheit vom Know-how des Marktführers.

Internet: steigende Nachfrage auf den Online-Portalen
Auf den Online-Portalen www.eventim.de und www.getgo.de ist der Boom beim Inter-net-Ticketing ungebrochen: In den ersten sechs Monaten des Jahres besuchten rund 53 Mio. Musik- und Eventfans (Vorjahr: 40 Mio.) die Online-Portale und kauften dort ca. 2 Mio. Tickets (Vorjahr: 1,5 Mio.). Bis Mai 2006 lagen die Ticketverkäufe und die Besu-cherzahlen im Internet 50 % höher als im Vorjahr. Trotz des starken Fokus im Juni auf die Fußball-WM und dem dadurch bedingten Verzicht auf Vorverkaufsstarts neuer Tourneen lagen die Zuwachsraten im Internet per 30.06.2006 bei 33 %. Dieser Ge-schäftsbereich hat für CTS Eventim weiterhin höchste Priorität: Der Anteil des Vertriebs über Internet am Gesamt-Ticketvolumen soll bis zum Jahr 2007 auf 50 % steigen.

Expansion in Europa: Akquisition der Schweizer TicTec AG
Die Übernahme der Basler TicTec AG im Juli 2006 ist Bestandteil der Europa-Expansion von CTS Eventim. Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen hat sich zu einer festen Größe im vormals nahezu monopolisierten Schweizer Ticketmarkt entwi-ckelt und ist heute in der Schweiz als Betreiber des TicTec-Systems sowie der Inter-netplattform www.tictec.ch einer der führenden Anbieter von Ticketvertriebsdienstleis-tungen. „Wir werden das Unternehmen zielstrebig ausbauen und die Marktanteile signi-fikant erhöhen,“ sagte Schulenberg. Zusätzlich zum Ausbau der erreichten Präsenz in Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Osteuropa strebt CTS Eventim auch den Markteintritt in Italien und Spanien an.

Marco
Marco Haeckermann
Vice President Corporate Development & Strategy
Thomas
Thomas Kollner
Corporate Communications

Besuchen Sie uns auf

Suche