Ad-Hoc-Mitteilung

CTS EVENTIM im 1. Quartal 2010 erneut mit starken Zahlen

Ad-hoc-Mitteilung

Umsatz steigt um rund 7,5% auf 127,8 Mio. EUR / EBIT wächst um 25,3% auf 22,7 Mio. EUR / Internet-Ticketmenge legt um 21% zu / 87 Mio. Besucher auf den Online-Portalen / Rekorddividende von 0,83 EUR je Aktie für das Geschäftsjahr 2009 geplant

München, 11.05.2010. Der CTS Konzern hat seinen Wachstumskurs im ersten Quartal 2010 fortgesetzt. Die im SDAX notierte CTS EVENTIM AG (ISIN DE 0005470306) ist europäischer Marktführer im Ticketing und weltweit der drittgrößte Anbieter von Live-Entertainment. In den Monaten Januar bis März 2010 konnte der Konzern seinen Marktanteil weiter ausbauen und in allen Segmenten deutlich wachsen.

Der CTS Konzern erzielte im ersten Quartal 2010 einen Umsatz von 127,8 Mio. EUR (Vorjahr: 119,0 Mio. EUR, plus 7,5%), ein EBIT von 22,7 Mio. EUR (Vorjahr: 18,1 Mio. EUR, plus 25,3%) und ein EBITDA von 25,0 Mio. EUR (Vorjahr: 20,2 Mio. EUR, plus 23,8%).

Im Segment Ticketing waren die internationale Expansion und der margenstarke Verkauf über das Internet Wachstumstreiber für eine erneute Umsatz- und Ertragssteigerung. Vom 1. Januar bis 31. März 2010 verkaufte der CTS Konzern rund 3,9 Mio. Tickets im Internet, was einem Plus von 21% (Vorjahr: rund 3,2 Mio.) entspricht. Die Onlineportale des Konzerns verzeichneten in diesem Zeitraum 87 Mio. Besucher (Vorjahr: rund 78 Mio.). Bei einem Umsatz vor Konsolidierung zwischen den Segmenten von 40,3 Mio. EUR (Vorjahr: 35,9 Mio. EUR, plus 12,2%) konnte ein EBIT von 12,3 Mio. EUR (Vorjahr: 10,6 Mio. EUR, plus 16,1 %) erwirtschaftet werden. Das EBITDA erreichte 14,1 Mio. EUR (Vorjahr: 12,2 Mio. EUR, plus 15,6%).

Das Segment Live-Entertainment erreichte mit einer Vielzahl attraktiver Konzerte und erfolgreicher Tourneen einen Umsatz von 89,1 Mio. EUR (Vorjahr: 83,9 Mio. EUR, plus 6,1%). Das EBIT lag in den ersten drei Monaten überaus positiv bei 10,4 Mio. EUR (Vorjahr: 7,5 Mio. EUR, plus 38,1%), das EBITDA bei 10,9 Mio. EUR (Vorjahr: 8,0 Mio. EUR, plus 36,2%). Damit hat das Segment das beste Ergebnis eines ersten Kalenderquartals seit dem Börsengang erwirtschaftet.

Im Fokus des laufenden Geschäftsjahres stehen der weitere Ausbau des Internet-Ticketings sowie die Expansion im Ausland durch Akquisitionen.

Auf der Hauptversammlung am 12. Mai 2010 werden Vorstand und Aufsichtsrat eine Dividende von 0,83 EUR je Stückaktie auf 24 Mio. Stückaktien für das Geschäftsjahr 2009 vorschlagen (Vorjahr: 0,61 EUR). Insgesamt sollen rund 19,9 Mio. EUR (Vorjahr: 14,6 Mio. EUR) ausgeschüttet werden. Das wäre die höchste Dividende seit dem Börsengang im Jahr 2000. Der Konzern würde damit zum fünften Mal in Folge eine Dividende zahlen.

Marco
Marco Haeckermann
Vice President Corporate Development & Strategy
Thomas
Thomas Kollner
Corporate Communications

Besuchen Sie uns auf

Suche