Ad-Hoc-Mitteilung

CTS EVENTIM mit Rekorddividende

Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

Geschäftsjahr 2010 (1.1. bis 31.12.2010)

Erneute Dividendensteigerung auf knapp 21 Mio. EUR / Aktionäre erhalten 0,87 EUR je Aktie / Konzernergebnis steigt trotz Sondereffekte um 4,6% auf 41,8 Mio. Euro

München, 24. März 2011. Die im SDAX notierte CTS EVENTIM AG (ISIN DE0005470306) legt für das zurückliegende Geschäftsjahr erneut ein Rekordergebnis vor und plant, die höchste Dividende seit dem Börsengang vor elf Jahren auszuschütten. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 13. Mai 2011 eine Dividende von 0,87 EUR je Stückaktie vorschlagen (Vorjahr 0,83 EUR). Insgesamt sollen 20,9 Mio. EUR (Vorjahr 19,9 Mio. EUR) an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Der Konzern zahlt damit zum sechsten Mal in Folge eine Dividende. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte CTS EVENTIM ein Konzernergebnis von 41,8 Mio. EUR (Vorjahr 39,9 Mio. EUR, plus 4,6%) und ein Ergebnis je Aktie von 1,74 EUR (Vorjahr 1,66 EUR).

Geschäftsjahr 2010: Wachstum in volatilem Umfeld

Wie auch im Vorjahr erwies sich das Geschäft mit Eintrittskarten für Musik, Kultur und Sport als sehr stabil und robust. CTS Eventim verkaufte im Berichtszeitraum alleine im Internet 17,1 Mio. Tickets, rund 28% mehr als ein Jahr zuvor (13,4 Mio.). Die CTS EVENTIM AG konnte folglich im Geschäftsjahr 2010 den Umsatz deutlich  steigern und hat ihre Marktposition in allen Geschäftsbereichen ausgebaut. Der CTS Konzern erwirtschaftete von 1. Januar bis 31. Dezember 2010 einen Umsatz von 519,6 Mio. EUR (Vorjahr: 466,7 Mio. EUR, plus 11,3%), ein EBITDA von 88,0Mio. EUR (Vorjahr: 80,0 Mio. EUR, plus 10,0%) und ein EBIT von 70,6 Mio. EUR (Vorjahr: 71,3 Mio. EUR). Durch die Akquisition der Ticketcorner Holding AG und See Tickets  Germany GmbH sowie das schwebende Live Nation Schiedsgerichtsverfahren ist das operative Ergebnis durch Akquisitions-/ Integrationskosten sowie Rechtsberatungskosten temporär belastet. Vor diesen Sondereffekten beträgt das normalisierte EBITDA 95,8 Mio. EUR (plus 19,8%) und das EBIT vor Abschreibungen aus der Kaufpreisallokation 85,7 Mio. EUR (plus 20,2%).

Ausblick 2011: Umsatz- und Ergebnisverbesserung

Im Mittelpunkt der Konzernaktivitäten 2011 stehen weiterhin der kontinuierliche Ausbau des Internet-Ticketings und die weitere Auslandsexpansion. Darüber hinaus soll die Integration der See Tickets Germany GmbH und der Ticketcorner Holding im laufenden Geschäftsjahr weiter fortgeführt werden. Beide Akquisitionen werden substanziell zum Erfolg des Konzerns beitragen. Für das Geschäftsjahr 2011 erwartet der Vorstand für den Gesamtkonzern eine positive Geschäftsentwicklung und eine nochmalige Umsatz- und Ergebnisverbesserung.

Marco
Marco Haeckermann
Vice President Corporate Development & Strategy
Thomas
Thomas Kollner
Corporate Communications

Besuchen Sie uns auf

Suche