Finanzen

CTS EVENTIM steigert erneut Umsatz und Ergebnis

Ad-hoc-Mitteilung

Umsatz steigt um rund 8,8% auf 270,9 Mio. EUR / Normalisiertes EBITDA wächst um 18,7% auf 46,9 Mio. EUR / Internet Ticketmenge legt um 30% zu / 160 Mio. Besucher auf den Online- Portalen / Erfolgreiche Akquisitionen

München, 18.08.2010. Der CTS Konzern hat seinen Wachstumskurs auch im ersten Halbjahr 2010 fortgesetzt. Die im SDAX notierte CTS EVENTIM AG (ISIN DE 0005470306) ist europäischer Marktführer im Ticketing und weltweit der drittgrößte Anbieter von Live-Entertainment. In den Monaten Januar bis Juni 2010 konnte der Konzern seinen Marktanteil weiter ausbauen und in allen Segmenten wachsen.

Der CTS Konzern erzielte im ersten Halbjahr 2010 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 270,9 Mio. EUR (Vorjahr: 249,0 Mio. EUR, plus 8,8%), ein EBIT von 38,2 Mio. EUR (Vorjahr: 35,3 Mio. EUR, plus 8,4%) und ein EBITDA von 43,9 Mio. EUR (Vorjahr: 39,5 Mio. EUR, plus 10,9%). Belastet wurde das Halbjahresergebnis u.a. durch Akquisitionskosten für Ticketcorner Holding AG und See Tickets Germany GmbH. Bei normalisierter Darstellung - bereinigt um diese Sondereffekte - läge das EBIT des Konzerns bei 41,3 Mio. EUR (plus 17,1%) und das EBITDA bei 46,9 Mio. EUR (plus 18,7%). Die Akquisitionen werden sich sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis positiv auswirken, nicht zuletzt durch erhebliche Synergieeffekte.

Im Segment Ticketing waren die internationale Expansion und der margenstarke Verkauf über das Internet Wachstumstreiber für eine erneute Umsatz- und Ertragssteigerung. Vom 1. Januar bis 30. Juni 2010 verkaufte der CTS Konzern rund 7,4 Mio. Tickets im Internet, was einem Plus von 30% (Vorjahr: rund 5,7 Mio.) entspricht. Die Onlineportale des Konzerns verzeichneten in diesem Zeitraum 160 Mio. Besucher (Vorjahr: rund 141 Mio.). Bei einem Umsatz vor Konsolidierung zwischen den Segmenten von 81,5 Mio. EUR (Vorjahr: 67,1 Mio. EUR, plus 21,6%) konnte ein EBIT von 19,9 Mio. EUR (Vorjahr: 18,7 Mio. EUR, plus 6,7 %) erwirtschaftet werden. Das EBITDA erreichte 24,5 Mio. EUR (Vorjahr: 21,9 Mio. EUR, plus 11,9%). Durch die oben genannten Sondereffekte im Segment Ticketing im ersten Halbjahr wurden EBIT und EBITDA deutlich belastet. Bei normalisierter Darstellung läge das EBIT bei 23,0 Mio. EUR (plus 23,0%) und das EBITDA bei 27,6 Mio. EUR (plus 25,9%).

Das Segment Live-Entertainment erreichte – trotz einer im Vergleich zum Vorjahr geringeren Anzahl attraktiver Konzerte und Tourneen - einen Umsatz von 192,8 Mio. EUR (Vorjahr: 183,4 Mio. EUR, plus 5,1%). Das EBIT lag in den ersten sechs Monaten bei 18,3 Mio. EUR (Vorjahr: 16,6 Mio. EUR, plus 10,3%), das EBITDA bei 19,3 Mio. EUR (Vorjahr: 17,7 Mio. EUR, plus 9,6%).

Im Fokus des laufenden Geschäftsjahres stehen der weitere Ausbau des Internet-Ticketings sowie die Expansion im In- und Ausland durch Akquisitionen.

Der Konzern hat zuletzt am 6. Juli 2010 eine große Akquisition realisiert. Dabei wurden 100% der See Tickets Germany GmbH / Ticket Online Gruppe mit Sitz in Hamburg übernommen. Das Unternehmen erzielt rund 40 Mio. EUR Umsatz mit einem Ticketvolumen von mehr als 20 Mio. Tickets. Zusätzlich sicherte sich CTS EVENTIM den exklusiven Zugang zum Programm der Musical Produzentengruppe Stage Entertainment durch einen 12-Jahres-Kooperationsvertrag. Bereits im ersten Quartal hatte der CTS Konzern 100% der Schweizer Ticketcorner Holding AG übernommen. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte das Unternehmen rund 24 Mio. EUR Umsatz und setzte rund 9,3 Mio. Tickets ab.

Christian
Christian Steinhof
Head of Corporate Communications

Besuchen Sie uns auf

Suche