Finanzen

CTS EVENTIM: Ticketing unverändert auf Wachstumskurs

Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

Segment Ticketing legt im Umsatz um 18,0% auf 228,7 Mio. EUR zu / Internet-Ticketmenge wächst auf 19,2 Mio. Tickets / Normalisiertes EBITDA im Ticketing steigt um 23,3% auf 85,4 Mio. EUR / Segment Live-Entertainment mit 281,0 Mio. EUR Umsatz erwartungsgemäß unter Rekord-Vorjahr / Konzern erreicht Umsatz von 502,8 Mio. EUR (Vorjahr 519,6 Mio. EUR) und

normalisiertes EBITDA von 104,2 Mio. EUR (Vorjahr 95,8 Mio. EUR, plus 8,8%)

 

München, 27.02.2012. Die im SDAX notierte CTS EVENTIM AG (ISIN DE0005470306) hat im Geschäftsjahr 2011 die europäische Marktführerschaft in den Geschäftsbereichen Ticketing und LiveEntertainment weiter ausgebaut. Trotz eines anspruchsvollen unternehmerischen Umfelds gelang es 2011, die Profitabilität des Konzerns weiter zu steigern. Für das laufende Geschäftsjahr 2012 erwartet der Vorstand für den Gesamtkonzern eine positive Geschäftsentwicklung sowie eine Ergebnisverbesserung. Zur Veröffentlichung des Geschäftsberichtes Ende März 2012 wird der Vorstand seinen Dividendenvorschlag für das abgelaufene Geschäftsjahr unterbreiten.

Der CTS Konzern erwirtschaftet vom 1. Januar bis 31. Dezember 2011 einen Umsatz von 502,8 Mio. EUR (Vorjahr 519,6 Mio. EUR, minus 3,2%), ein normalisiertes EBITDA von 104,2 Mio. EUR (Vorjahr 95,8 Mio. EUR, plus 8,8%) sowie ein normalisiertes EBIT vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen (Ticketcorner-Gruppe und See Tickets Germany / Ticket Online Gruppe) von 92,1 Mio. EUR (Vorjahr 85,7 Mio. EUR, plus 7,6%). Das operative Ergebnis ist durch Sondereffekte, insbesondere Einmalaufwendungen für Rechtsberatungskosten im Zusammenhang mit dem schwebenden Live Nation Schiedsgerichtsverfahren sowie für Akquisitionen und Personalrestrukturierungen bei der See Tickets Germany / Ticket Online Gruppe, temporär belastet. Das EBITDA nach diesen Sondereffekten beläuft sich auf 94,6 Mio. EUR (Vorjahr 88,0 Mio. EUR, plus 7,5%), das EBIT auf 72,0 Mio. EUR (Vorjahr 71,1 Mio. EUR, plus 1,3%).

Das Segment Ticketing erreicht im Geschäftsjahr 2011 durch starkes Wachstum in den europäischen Kernmärkten, auch durch die erfolgreich integrierten Akquisitionen Ticketcorner-Gruppe und See Tickets Germany / Ticket Online Gruppe, einen Rekordumsatz vor Konsolidierung zwischen den Segmenten in Höhe von 228,7 Mio. EUR (Vorjahr 193,9 Mio. EUR). Dies entspricht einem Zuwachs von 18,0%. Der CTS Konzern verkaufte im Berichtszeitraum 19,2 Mio. Tickets über das Internet, rund 12% mehr als im Vorjahr (17,1 Mio.). Die erwähnten Sondereffekte beeinflussen ausschließlich das Segment Ticketing. Das normalisierte EBITDA beträgt 85,4 Mio. EUR (Vorjahr 69,3 Mio. EUR, plus 23,3%) und das normalisierte EBIT vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen 75,3 Mio. EUR (Vorjahr 61,1 Mio. EUR, plus 23,2%). Nach Sondereffekten liegt das EBITDA bei 75,8 Mio. EUR (Vorjahr 61,4 Mio. EUR, plus 23,4%) und das EBIT bei 55,1 Mio. EUR (Vorjahr 46,5 Mio. EUR, plus 18,5%).

Das Segment Live-Entertainment hat im Geschäftsjahr 2011 erwartungsgemäß die Rekord-Zahlen aus 2010 nicht erreicht. Ursache hierfür ist in erster Linie eine geringere Anzahl von attraktiven LiveVeranstaltungen im Vergleich zum Vorjahr sowie die Dekonsolidierung der FKP Scorpio Gruppe. Der Umsatz liegt im Geschäftsjahr 2011 bei 281,0 Mio. EUR (Vorjahr 333,8 Mio. EUR, minus 15,8%). Das EBITDA verringert sich auf 18,8 Mio. EUR (Vorjahr 26,6 Mio. EUR, minus 29,2%), das EBIT auf 16,9 Mio. EUR (Vorjahr 24,6 Mio. EUR, minus 31,3%).

Im Mittelpunkt der Konzernaktivitäten für 2012 stehen weiterhin der kontinuierliche Ausbau des Internet-Ticketing und die internationale Expansion.

Christian
Christian Steinhof
Head of Corporate Communications

Besuchen Sie uns auf

Suche