Ad-Hoc-Mitteilung

CTS EVENTIM hält Wachstumskurs

Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

Vorabzahlen Geschäftsjahr 2010 (1.1. bis 31.12.2010)

Konzernumsatz steigt um 11,3% auf 519,6 Mio. EUR / Normalisiertes EBITDA wächst um 19,8% auf 95,8 Mio. EUR / Ticketing mit 27,1% und Live-Entertainment mit 4,7% Umsatzplus / Internet- Ticketmenge legt um rund 28% auf 17,1 Mio. Tickets zu / rund 360 Mio. Besucher auf den EVENTIM-Onlineportalen

München, 22.02.2011. Die im SDAX notierte CTS EVENTIM AG (ISIN DE0005470306) konnte auch im Geschäftsjahr 2010 den Konzernumsatz deutlich steigern und die europäische Marktführerschaft in den Geschäftsbereichen Ticketing und Live-Entertainment weiter ausbauen. Das Geschäft mit Eintrittskarten für Musik-, Sport- und Kulturveranstaltungen hat sich in einem nicht einfachen wirtschaftlichen Umfeld als äußerst robust und tragfähig erwiesen.

Der CTS Konzern erwirtschaftete vom 1. Januar bis 31. Dezember 2010 einen Umsatz von 519,6 Mio. EUR (Vorjahr: 466,7 Mio. EUR, plus 11,3%), ein normalisiertes EBITDA von 95,8 Mio. EUR (Vorjahr: 80,0 Mio. EUR, plus 19,8%) sowie ein normalisiertes EBIT vor Abschreibungen aus der Kaufpreisallokation (Ticketcorner Holding AG und See Tickets Germany GmbH) von 85,7 Mio. EUR (Vorjahr: 71,3 Mio. EUR, plus 20,2%). Durch die Akquisitionen der Ticketcorner Holding AG und See Tickets Germany GmbH sowie das schwebende Live Nation Schiedsgerichtsverfahren ist das operative Ergebnis durch Akquisitions-/Integrationskosten sowie Rechtsberatungskosten temporär belastet. Das EBITDA nach diesen Sondereffekten beträgt 88,0 Mio. EUR, das EBIT 70,6 Mio. EUR. Das Konzernergebnis, das Ergebnis je Aktie und einen Dividendenvorschlag wird der Vorstand nach Bilanzabschluss Ende März 2011 vorlegen.

Im Segment Ticketing konnte durch organisches Wachstum in den europäischen Kernmärkten und erfolgreiche Akquisitionen eine deutliche Steigerung des Umsatzes vor Konsolidierung zwischen den Segmenten realisiert werden – dieser stieg um 27,1% auf 193,9 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Vorjahr: 152,5 Mio. EUR). CTS EVENTIM verkaufte im Berichtszeitraum alleine im Internet 17,1 Mio. Tickets, rund 28% mehr als ein Jahr zuvor (13,4 Mio.). Rund 360 Mio. Interessenten besuchten die Eventim-Onlineportale (Vorjahr: 303 Mio.). Die bereits erwähnten Sondereffekte beeinflussen ausschließlich das Segment Ticketing. Das normalisierte EBITDA beträgt 69,3 Mio. EUR (Vorjahr: 55,4 Mio. EUR, plus 25,1%) und das normalisierte EBIT vor Abschreibungen aus der Kaufpreisallokation 61,2 Mio. EUR (Vorjahr: 49,0 Mio. EUR, plus 24,7%). Nach Sondereffekten beträgt das EBITDA 61,5 Mio. EUR und das EBIT 46,1 Mio. EUR.

Im Segment Live-Entertainment konnte im Geschäftsjahr 2010 das Rekordergebnis aus dem Jahr 2009 nochmals übertroffen werden. Der Umsatz wurde auf 333,8 Mio. EUR (Vorjahr: 318,7 Mio. EUR, plus 4,7%) verbessert. Das EBITDA lag bei 26,5 Mio. EUR (Vorjahr: 24,5 Mio. EUR, plus 8,1%), das EBIT bei 24,5 Mio. EUR (Vorjahr: 22,2 Mio. EUR, plus 10,3%). Die Grundlage des Erfolges in diesem Geschäftsfeld sind ein herausragendes Angebot durch eine Vielzahl von Veranstaltungen aus Rock, Pop, Sport, Musicals und Festivals sowie die Entwicklung neuer Veranstaltungsformate.

Im Mittelpunkt der Konzernaktivitäten im Jahr 2011 stehen weiterhin der kontinuierliche Ausbau des Internet-Ticketings und die internationale Expansion sowie die Integration der neu akquirierten Gesellschaften. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Vorstand für den Gesamtkonzern eine positive Geschäftsentwicklung und eine erneute Umsatz-/Ergebnisverbesserung.

Christian
Christian Steinhof
Head of Corporate Communications

Besuchen Sie uns auf

Suche