Ad-Hoc-Mitteilung

CTS Eventim im 1. Halbjahr 2006 mit zweistelligem Umsatz- und Ergebniswachstum

Konzernumsatz steigt um 29 % auf 186,8 Mio. Euro / EBIT um 45 % auf 30,1 Mio. Euro verbessert / Konzernergebnis bei 14,5 Mio. Euro (+ 57 %) / 2 Mio. über Internet verkaufte Tickets treiben Ertrag / Ergebnis je Aktie 0,60 Euro

 

München, 17.08.2006. Die CTS Eventim AG bleibt auf Wachstumskurs. Europas führender TicketVermarkter für Konzert-, Theater- und Sportveranstaltungen sowie Anbieter von Live Entertainment konnte im 1. Halbjahr 2006 Umsatz und Ertrag erneut deutlich steigern.

Der Konzernumsatz verbesserte sich nach vorläufigen Zahlen zum 30.06.2006 um 29 % auf 186,8 Mio. Euro (Vorjahr: 144,3 Mio. Euro). Das EBIT legte überproportional auf 30,1 Mio. Euro zu (Vorjahr: 20,7 Mio. Euro; + 45 %). Die EBIT-Marge erhöhte sich von 14,3 % auf 16,1 %. Das EBITDA wuchs um rund 46 % auf 33,5 Mio. Euro (Vorjahr: 22,9 Mio. Euro). Das Konzernergebnis betrug 14,5 Mio. Euro (Vorjahr: 9,2 Mio. Euro; + 57 %); das Ergebnis je Aktie erhöhte sich entsprechend auf 0,60 Euro (Vorjahr: 0,38 Euro). Der Cashflow wuchs nach 16,5 Mio. Euro im Vorjahr auf 22,5 Mio. Euro (+ 36 %). Damit hat CTS Eventim im 1. Halbjahr 2006 alle wesentlichen Kennzahlen abermals deutlich verbessert.

Im Segment Ticketing sorgten die Fußball-WM 2006 und der margenstarke Verkauf im Internet für einen Umsatzschub. Bei einem Umsatz vor Konsolidierung zwischen den Segmenten von 56,8 Mio. Euro (Vorjahr: 33,3 Mio. Euro; + 71 %) konnte CTS Eventim das EBIT um 61 % auf 16,9 Mio. Euro verbessern (Vorjahr: 10,5 Mio. Euro). Das EBITDA stieg von 12,6 Mio. Euro auf 20,1 Mio. Euro (+ 60 %). Die Bruttomarge lag im Ticketing bei 66 %, die EBIT-Marge bei 30 %. Rund 53 Mio. Musik- und Eventfans (Vorjahr: 40 Mio.) besuchten im ersten Halbjahr die Konzernportale www.eventim.de und www.getgo.de und kauften ca. 2 Mio. Tickets (Vorjahr: 1,5 Mio.). Bis Mai 2006 lagen die Ticketverkäufe und die Besucherzahlen im Internet 50 % höher als im Vorjahr. Trotz des starken Focus im Juni auf die Fußball-WM und dem dadurch bedingten Verzicht auf Vorverkaufsstarts neuer Tourneen lagen die Zuwachsraten im Internet per 30.06.2006 bei 33 %.

Im Segment Live Entertainment war das 1. Halbjahr 2006 von einer hohen Veranstaltungsdichte mit ausverkauften Tourneen und Events geprägt. Der Umsatz wuchs auf 131,9 Mio. Euro (Vorjahr: 112,9 Mio. Euro; + 17 %). Das EBIT lag bei 13,1 Mio. Euro (Vorjahr: 10,2 Mio. Euro; + 29 %); das EBITDA bei 13,3 Mio. Euro (Vorjahr: 10,4 Mio. Euro; + 29 %).

Für die Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr zeigt sich der Vorstand optimistisch und erwartet eine weitere Steigerung der wichtigen Kennzahlen. Im Fokus stehen die Expansion im Ausland, der Ausbau des Internet-Ticketings sowie weitere Produktinnovationen.

Marco
Marco Haeckermann
Vice President Corporate Development & Strategy
Thomas
Thomas Kollner
Corporate Communications

Besuchen Sie uns auf

Suche