Finanzen

CTS EVENTIM startet sehr erfolgreich in das Geschäftsjahr 2014

Konzernumsatz erhöht sich um 24,2% auf 150,4 Mio. EUR / normalisiertes EBITDA im Konzern wächst um 12,5% auf 32,3 Mio. EUR / Segment Ticketing steigert Umsätze um 11,4%, Segment Live-Entertainment um 37,9% / Internetverkauf legt um 6,8% zu / Positive Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr

München, 12.05.2014. Die CTS EVENTIM AG (ISIN DE0005470306) ist sehr gut in das Geschäftsjahr 2014 gestartet. Der Umsatz der im SDAX notierten Gesellschaft stieg um 24,2% auf 150,4 Mio. EUR (Vorjahr 121,1 Mio. EUR). Das normalisierte EBITDA verbesserte sich um 12,5% auf 32,3 Mio. EUR (Vorjahr 28,7 Mio. EUR). Die normalisierte EBITDA Marge lag mit 21,5% unter dem Vorjahresniveau von 23,7%. Ursächlich für diese Entwicklung sind Umsatzbeiträge neu konsolidierter Tochtergesellschaften mit derzeit noch geringeren Ergebnisbeiträgen. Das EBITDA stieg auf 32,0 Mio. EUR (Vorjahr 28,6 Mio. EUR, plus 12,1%).

Das Segment Ticketing erwirtschaftete ein Umsatzwachstum (vor Konsolidierung zwischen den Segmenten) von 7,1 Mio. EUR auf 69,4 Mio. EUR (Vorjahr 62,3 Mio. EUR, plus 11,4%). Das normalisierte EBITDA beträgt 26,5 Mio. EUR (Vorjahr 23,9 Mio. EUR, plus 10,8%). Auch das margenstarke Online-Geschäft im Ticketing konnte mit einer Internet-Ticketmenge von 5,9 Mio. Tickets (Vorjahr 5,5 Mio., plus 6,8%) zur Ergebnissteigerung beitragen. Das EBITDA stieg auf 26,2 Mio. EUR (Vorjahr 23,7 Mio. EUR, plus 10,4%).

Das Segment Live-Entertainment wuchs im ersten Quartal 2014 noch stärker als das Ticketing und baute seine Führungsrolle in Deutschland und Europa weiter aus. Der Umsatz im ersten Quartal 2014 erreichte 83,2 Mio. EUR (Vorjahr 60,3 Mio. EUR, plus 37,9%). Das EBITDA lag mit 5,8 Mio. EUR um 20,4% über dem Vorjahresniveau von 4,8 Mio. EUR.

Im neuen Geschäftsjahr 2014 fokussiert sich der CTS Konzern auf den Ausbau des InternetTicketings, die internationale Expansion sowie die Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen. Für das Gesamtjahr 2014 erwartet der Vorstand ein weiteres Wachstum der Umsatz- und Ergebniskennzahlen.

Christian
Christian Steinhof
Head of Corporate Communications

Besuchen Sie uns auf

Suche