Ad-Hoc-Mitteilung

CTS EVENTIM legt erneut bei Umsatz und Ergebnis zu

Konzernumsatz steigt um 8,7% auf 339,5 Mio. EUR / Normalisiertes EBITDA verbessert sich um 2,6% auf 65,0 Mio. EUR / Segment Ticketing mit 12,2% Umsatzplus auf 129,9 Mio. EUR / Internetverkauf legt um rund 19% zu

 

München, 27.08.2014. Die im SDAX notierte CTS EVENTIM AG & Co. KGaA (ISIN DE0005470306) konnte ihre Position als Ticketing- und Live-Entertainment-Marktführer in Deutschland und in den europäischen Nachbarländern auch im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2014 organisch wie akquisitorisch weiter ausbauen. Nach dem erfolgreichen ersten Quartal 2014 war das zweite Quartal durch das internationale sportliche Großereignis, die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien, beeinflusst, durch deren Dominanz weniger Veranstaltungen im Vorverkauf angeboten bzw. weniger Veranstaltungen im Live-Entertainment durchgeführt wurden.

Der CTS Konzern weist für das erste Halbjahr 2014 einen Umsatz von 339,5 Mio. EUR (Vorjahr 312,3 Mio. EUR, plus 8,7%), ein normalisiertes EBITDA von 65,0 Mio. EUR (Vorjahr 63,4 Mio. EUR, plus 2,6%) und ein normalisiertes EBIT vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation von 57,0 Mio. EUR (Vorjahr 57,3 Mio. EUR, minus 0,5%) aus. Das EBITDA verbesserte sich auf 64,5 Mio. EUR (Vorjahr 61,2 Mio. EUR, plus 5,4%) und das EBIT auf 51,1 Mio. EUR (Vorjahr 49,9 Mio. EUR, plus 2,5%).

Das Segment Ticketing verzeichnete ein deutliches Umsatzwachstum (vor Konsolidierung zwischen den Segmenten) von 12,2% auf 129,9 Mio. EUR (Vorjahr 115,7 Mio. EUR). Das normalisierte EBITDA beträgt 46,1 Mio. EUR (Vorjahr 40,1 Mio. EUR, plus 15,1%), das normalisierte EBIT vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation 39,2 Mio. EUR (Vorjahr 35,0 Mio. EUR, plus 12,0%). Das EBITDA lag bei 45,6 Mio. EUR (Vorjahr 37,9 Mio. EUR, plus 20,4%) und das EBIT bei 33,6 Mio. EUR (Vorjahr 27,8 Mio. EUR, plus 20,6%). Das besonders margenstarke Online-Geschäft im Ticketing überzeugte mit einer Internetticketmenge von 12,2 Mio. Tickets (Vorjahr 10,3 Mio., plus 18,9%), zu der auch die Akquisitionen beitrugen.

Das Segment Live-Entertainment konnte gegenüber dem Vorjahreszeitraum durch die Erweiterung des Konsolidierungskreises beim Umsatz um 6,9% auf nunmehr 213,6 Mio. EUR zulegen (Vorjahr 199,8 Mio. EUR). Das EBITDA hat sich erwartungsgemäß aufgrund fehlender Großveranstaltungen auch bedingt durch die Fußballweltmeisterschaft um 18,9% auf 18,9 Mio. EUR (Vorjahr 23,3 Mio. EUR) verringert. Das EBIT betrug 17,6 Mio. EUR (Vorjahr 22,0 Mio. EUR, minus 20,3%).

2014 liegt der Fokus des CTS Konzerns unverändert auf dem Ausbau des Internet-Ticketings, der internationalen Expansion sowie der Entwicklung und Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen. Der Vorstand erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein weiteres Wachstum bei Umsatz und Ergebnis.

 

Marco
Marco Haeckermann
Vice President Corporate Development & Strategy
Thomas
Thomas Kollner
Corporate Communications

Besuchen Sie uns auf

Suche