Finanzen

CTS EVENTIM zieht positive Halbjahresbilanz

Konzernumsatz steigt leicht um 0,5% auf 421,8 Mio. EUR / normalisiertes EBITDA legt um 2,8% auf 81,4 Mio. EUR zu / Segment Ticketing verbessert Umsatz um 10,9% und normalisiertes EBITDA um 11,0% / Internetticketmenge wächst um 21,7% auf 18,1 Mio. / Live Entertainment mit nur 5,5% Umsatzrückgang nach Rekordjahr 2015 besser als erwartet.

München, 25. August 2016. Die im MDAX notierte CTS EVENTIM AG & Co. KGaA (ISIN DE0005470306) konnte auch im ersten Halbjahr 2016 ihren Wachstumskurs fortsetzen. Der Umsatz des CTS Konzerns stieg leicht auf 421,8 Mio. EUR, dies entspricht einem Zuwachs von 0,5% (Vorjahr: 419,7 Mio. EUR). Das normalisierte EBITDA erhöhte sich um 2,8% auf 81,4 Mio. EUR (Vorjahr: 79,2 Mio. EUR) und das EBITDA um 2,5% auf 81,0 Mio. EUR (Vorjahr: 79,1 Mio. EUR).

Das Segment Ticketing verbesserte den Umsatz deutlich (vor Konsolidierung zwischen den Segmenten) um 10,9% auf 161,3 Mio. EUR (Vorjahr: 145,4 Mio. EUR) und bleibt damit ein Wachstumsmotor des CTS Konzerns. Das normalisierte EBITDA ist um 11,0% auf 57,6 Mio. EUR gestiegen (Vorjahr: 51,9 Mio. EUR) und das EBITDA wuchs um 10,6% auf 57,2 Mio. EUR (Vorjahr: 51,7 Mio. EUR). Insbesondere die Steigerung der Menge online verkaufter Tickets trug zur Ergebnisverbesserung bei. Das Gesamtvolumen der über das Internet vertriebenen Eintrittskarten wurde um 21,7% auf 18,1 Mio. (Vorjahr: 14,9 Mio.) Tickets erhöht. Bedingt durch die internationale Expansion führten Anlauf- und Strukturierungskosten zu einer temporären Ergebnisbelastung von ca. 2 Mio. EUR.

Im Segment Live-Entertainment konnte das Rekordergebnis des Vorjahres aufgrund fehlender Beiträge von Großtourneen erwartungsgemäß nicht erreicht werden. Der Umsatz verringerte sich in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 5,5% auf 261,9 Mio. EUR (Vorjahr: 277,2 Mio. EUR). Das EBITDA sank um 12,8% auf 23,8 Mio. EUR (Vorjahr: 27,3 Mio. EUR). Damit verlief die Entwicklung des Segments Live-Entertainment in den ersten 6 Monaten besser als erwartet.

Der CTS Konzern wird seine internationale Expansionsstrategie weiter vorantreiben. Dabei geht es sowohl um organisches Wachstum über die Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen als auch um die Prüfung attraktiver Akquisitionsmöglichkeiten. Darüber hinaus bleibt der Ausbau des Online-Ticketings ein Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit. Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung im Segment Ticketing wird trotz des weiterhin zu erwartenden Rückgangs von Umsatz und Ergebnis im Segment Live-Entertainment gegenüber dem Rekordjahr 2015 insgesamt eine Verbesserung des Konzernergebnisses für das Gesamtjahr 2016 erwartet.

Der 6-Monatsbericht des Geschäftsjahres 2016 steht mit Veröffentlichung dieser Pressemitteilung auf www.eventim.de bereit.

Marco
Marco Haeckermann
Vice President Corporate Development & Strategy

Besuchen Sie uns auf

Suche